mein haus und ich

alles rund ums wohnen

Kategorie: Diy (Seite 1 von 2)

Selbstgemachtes

Osterbaum

Anhänger aus Eierschalen selber gestalten

Mein Grosser hat sich einen Osterbaum gewünscht… Aus Eierschalen und Moos habe ich Anhänger für den Osterbaum gemacht. Damit ich das Ei noch verwenden kann, habe ich es durch ein Sieb abgeschüttet und daraus Rührei gemacht.

 

Material:

Eier, ein kleines Sieb, Tasse, spitziges Rüstmesser, Alleskleber, Zeitung als Unterlage, kleine Holzperlen, braune Schnur, Moos, Zweige (meine sind vom Korkenzierhasel), weisse Tulpen, kleine weisse Zuckereier, Eierbecher, grosse Vase,

Tipp: Federn an einem Draht befestigen und an der Decke aufhängen.

Tipp: Zucker in kleine Schnapsgläser füllen und Kerzen hineinstecken.

Tipp: Mit anderen schönen Ostersachen dekorieren.

Osterbaum

Anleitung

  1. Sieb auf die Tasse legen. Ei in die Hand nehmen und die Schale seitlich mit dem spitzen Messer vorsichtig einstechen. Ei ins Sieb schütten. Mit dem Messer die Öffnung vergrössern und dann abwaschen.
  2. Schnur doppelt nehmen und das geschlossene Ende mit Leim einstreichen und in eine Holzperle schieben. Trocknen lassen.
  3. Ei in einen Eierbecher stellen.
  4. Holzperle mit Schnur auf das Ei kleben.
  5. Wenn alles trocken ist, um die Holzperle Leim geben und mit Moos dekorieren.
  6. Moos und Zuckerei ins Ei legen.

Tipp: An der Unterseite des Siebes mit einem Messer hin und her schaben, damit das Ei schneller in die Schüssel läuft.

Tipp: Wattestäbchen als Pinsel verwenden und damit den Leim auftragen.

 

Eine weitere Dekoidee für den Frühling

Tulpen in eine hohe Vase mit wenig Wasser geben. Die Vase in eine Holzschale mit einem Mooskranz stellen. Anleitung für den Mooskranz: klick hier

Frühlingsdeko

 

DIY Hasenhaus

Anleitung für ein Hasenhaus und gewinne ein süsses Häschen von Maileg

Ein Häuschen, das Kinderaugen zum Leuchten bringt

Bei uns spielen Bräuche und Rituale wichtige Rollen im Leben. Es kommt jeweils die ganze Familie zusammen um sich zu treffen und zu feiern. So ist es auch mit Ostern.

Es geht bei uns darum den Kindern den Alltag zu versüssen. Sie sollen ihrer Fantasie freien Lauf lassen – alles ist möglich- in eine andere Welt eintauchen können. Möglichst mit allen Sinnen Ostern erleben können. Die feinen Osterschoggihasen geniessen, Ostergeschichten hören, draussen Frühlingsblumen pflanzen, einen Osterbaum gestalten, Osterbilderbücher anschauen erzählen und zuhören und als Spielort habe ich jetzt noch ein Hasenhaus eingerichtet.

 

Gedanken zur Osterzeit

In den kommenden Tagen werde ich mit den Kindern einen Osterbaum schmücken. Unsere Ostereier malen wir am Karfreitag gemeinsam an. Am Ostersonntag trifft sich unsere Grossfamilie (wir sind etwa 23 Personen) zum Osterbrunch und zum gemeinsamen Eier und Osternest suchen.

 

Gedanken zum Rollenspiel im Hasenhaus

Das Spielen mit den Hasen weckt bei den Kindern die Vorfreude auf Ostern. Das Hasenhaus bietet den Kindern die Möglichkeit sich in der Sozialkompetenz zu üben, in andere Rollen zu schlüpfen. Damit die Kinder in andere Rollen schlüpfen können, müssen sie sich in die Situation von jemand Anderem versetzen und die  Sichtweise der „Rolle“, die sie spielen einnehmen können. Die Kinder können alleine oder zu zweit spielen. Beim miteinander sprechen üben sie sich in der Kommunikation und sich auszudrücken.

Im Osterhaus ist natürlich alles möglich. Die Kinder können ihre Fantasie und Kreativität ausleben und diese kleine Welt geniessen. Da alle Dinge etwas kleiner sind üben sie sich  beim Spielen in der Motorik und Geduld.

Hasenhaus, DIY

 

DIY

Vor dem Einrichten des Osterhauses möchte ich euch ermutigen eure Schränke zu öffnen und nach Holzschachteln, schönen Bändern, kleinen Blumen, Blütenblättern, Geschenkpapier, Tapetenresten, kleinen Körbchen, Osterdeko, Stoff und Stoffwindeltücher (die ihr nicht mehr braucht), schönen Karten, Sternen, und anderen hübschen Dingen zu stöbern.

  • Tipp: Ich habe zwei Holzschachteln und einen kleinen Zug in der Brockenstube gekauft. Dort findet man viele hübsche Kleinigkeiten zu einem sehr günstigen Preis. Es ist doch auch toll, wenn die Sachen nochmals gebraucht werden. Die Holzschachteln habe ich dann angemalt. Farben mischen, dann muss man nicht so viele kaufen. wer nicht so gerne malt, kann die Schachteln auch mit schönem Papier oder Tapetenresten bekleben!
  • Tipp: Dinge Zweckentfremden! ich habe bunte, pastellfarbene Eierbecher als Hasengeschirr verwendet. (Diese gibt es   zur Zeit günstig bei Migros und Micasa). Hübsche Bänder als Girlanden, Teppichabschluss oder zur Dekoration von Bettwäsche verwenden.

Anleitung

Material:

Schere, Doppelseitigesklebeband (Teppichkleber), Klebeband, Leim (Alleskleber), Malerklebeband, ev. Acryllack und Pinsel, hübsches Klebeband, irgend ein Regal oder vier Harassen.

Das Hasenhaus

  1. Das Ikea Gestell bietet bei mir vier Unterteilungen (vier Zimmer).  Geschenkpapier oder Tapete zuschneiden und hinten mit Malerklebeband befestigen. (Ich habe das Haus so aufgebaut, dass man das Gestell auch wieder nutzen kann).
  2. Die Wände mit Bildern, kleinen Sternen, Girlanden und anderen hübschen Dingen Schmücken.
  • Tipp: Von Stoffresten dünne Bänder abreissen und zum aufhängen von zum Beispiel Sternen nützen.
  • Tipp: Schmuck vo der Decke wandnah anbringen, damit die Kinder beim Spielen davon nicht gestört werden.

Möbel im Haus 

  1. Kleine Kisten und Körbe zu Bett, Truhen, Schrank, Regal umfunktionieren. Bemalen, mit Tapete oder Geschenkpapier bekleben.
  2. Aus Stoffresten und Windeltüchern habe ich Bettwäsche genäht und mit Bändern verziert. Wer nicht gerne näht kann auch mit Leim arbeiten.
  • Tipp: Grosse Fadenspuhlen als Tisch nutzen.
  • Tipp: Das Haus je nach Jahreszeit schmücken.

Hasen

Die süssen Hasen von Maileg und auserlesenes Zubehör gibt es bei Melanie von Bella Casa in Niederlenz oder online www.bellacasa.ch

 

Ich wünsche euch viel Freude und gutes Gelingen beim Gestalten eures eigenen Hasenhauses und natürlich eine wunderschöne Osterzeit mit eurer Familie.

 

***Wettbewerb***                         

Gesponsert von Bella Casa in Niederlenz

  1. Schenke mir auf meiner Facebook Seite ein like. klick hier 
  2. Schenke Bella Casa ein like . klick hier
  3. Kommentiere hier auf meinem Blog warum du gerne ein Häschen gewinnen möchtest. Teilnahmeschluss ist am Montag, 12. März 2018 um 24.00 Uhr.
  4. Viel Glück

 

 

Allgemein Informationen:

Der Gewinner oder die Gewinnerin wird hier auf dem Blog bekannt gegeben. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Bei diesem Wettbewerb ist  Facebook oder Instagram nicht beteiligt. Der Inhalt des Textes entspricht meiner persönlichen Meinung. Ich freue mich über die tolle Zusammenarbeit und die Unterstützung von Melanie, Bella Casa.

Gewinnerin von unserem Häschen ist Sabrina! Herzliche Gratulation und allen Anderen vielen lieben Dank fürs mitmachen. Frohe Ostern.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hallo Frühling

Vorfreude auf den Frühling

Gerne zeige ich euch heute eine Idee, um eurem zu Hause ein wenig Frühlingsstimmung zu verpassen.  Bei dem vielen Grau und der Kälte draussen schlage ich vor ein wenig Frühlingsgefühle ins Haus zu lassen. Vielleicht hilft es euch ja auch den Alltag ein wenig zu verschönern.

Übrigens staunen meine Kinder täglich über den Wachstum der Pflanzen und bewundern jede Blüte von Neuem. Die Kinder staunen über die schönen Blumen und ich über meine Kinder wie sie beobachten… und natürlich geniesse ich den Frühling im Haus.

 

Material:

  • Einmachgläser (oder auch andere hohe Gläser) in unterschiedlichen Grössen
  • Salz oder Zucker
  • weisse Kerzen (unterschiedliche Grössen)
  • Tulpenzwiebeln, Hyazinthenzwiebeln (ich bevorzuge weisse). Tipp: Blumenzwiebeln im Topf kurz vor der Blüte kaufen
  • grosse Schale oder Tablett
  • Schnur (braun)
  • ein paar Zweige
  • eventuell Moos, Federn

 

 

 

Anleitung:

  1. Tulpen Zwiebeln in einem Grüppchen (4-5 Stück) in ein hohes Glas setzen. (Erde von den Zwiebeln weg waschen)
  2. Hyazinthen Zwiebeln alleine oder zu Zweit in ein hohes Glas setzen.
  3. Wasser ins Glas leeren bis es etwa 1cm erreicht ist.
  4. In kleinere Gläser Zucker oder Salz schütten, Kerzen hinein stecken.
  5. Wer möchte kann einzelne Gläser am oberen Rand mit Schnur umwickeln und mit einer Feder dekorieren.
  6. Alles auf ein Tablett oder in eine grosse Schale stellen
  7. Sich freuen

 

 

 

Granola selbstgemacht

Gesunde Frühstücksidee für die ganze Familie

Wir sind alles Langschläfer. Bis zur letzten Minute im Bett liegen und dann muss alles schnell gehen…

Für ein gesundes, ausgewogenes Frühstück bleibt da selten Zeit. Beim Heftli durchblättern bin ich auf ein Rezept gestossen, dass mich neugierig gemacht hat: Granola?!

Aus Nüssen und einigem Mehr habe ich ein Granola (Knuspermüesli) gemacht. Das Rezept reicht für 10 Portionen und schmeckt mit Milch oder Joghurt sehr fein.

Das Resultat überzeugt mich und lässt meinen Mann, die Kinder und auch mich gesund und beinahe ohne Zucker in den Tag starten. Nebenbei ist es schnell auf dem Tisch da es ja bereits fix fertig in der Dose bereitliegt.

Vielleicht hilft es auch dir und deiner Familie gesund in den Tag zu starten.

 

 

Rezept:

Zutaten:

80g Kokosöl, 3 El Dattelsirup, 1 Tl gemahlenen Zimt, 150g gemischte Nusskerne, 100g Quinoa (gepufft), 5 El Leinsamen (geschrotet), 100g Vollkorn- Haferflocken, 50g Sonnenblumenkerne, 100g getrocknete Aprikosen.

  1. Backpapier auf ein Blech legen, Ofen auf 150 Umluft einstellen
  2. In grosser Bratpfanne Kokosöl erwärmen, Dattelsirup und Zimt untermischen.
  3. Nüsse, Quinoa, Leinsamen, Haferflocken, Sonnenblumenkerne dazufügen und mischen.
  4. Alles auf das Blech geben und und Ofen schieben, nach 6 Minuten mischen und weitere 7 Minuten Weiterbacken.
  5. Blech aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen und Aprikosen dazu fügen.
  6. In ein grosses Glas füllen
  7. En Guete!

ca.65g pro Portion, ca 305 kcal. 19g F

Idee: In kleine hübsche Gläser gefüllt kann es auch ein tolles Geschenk sein.

 

Vogelfutter: Erdnüsse auffädeln

Erdusskränze und Erdnusskette

Habt ihr auch soviele Erdnüsse vom Samichlaus übrig? Ich habe mir überlegt, was ich damit machen könnte, damit ich sie nicht wegwerfen muss.

Mit einer Aale hat mein Sohn die Erdnüsse durchstochen und anschliessend aufgefädelt, bis eine lange Kette entstanden ist. Eine wunderbare Übung für Kinder und gemeinsam macht es sowieso Spass.

Aus der Kette habe ich kleine Kränze gedreht und sie mit einem weisse Band und kleinen Ästen verziert. Bei der Kette habe ich als Abschluss einen Apfel befestigt.

In einen Strauch oder an einen Baum gehängt schmückt es den Garten oder die Terrasse und die Vögel freuen sich über das Futter!

Material:

Erdnüsse, Blumendraht, weisses Band, rustikale Schnur, ev. kleine Äste zur Dekoration und einen Apfel

5 Minuten Stern

Last minute Deko

Eine schnelle und sehr wirkungsvolle  Deko ist mein 5 Minuten Stern. Besonders schön dekoriert ihr damit ein Fenster oder einen Ast.  Mehrere Sterne  in einem Grüppchen von der Decke hängend sieht auch sehr stimmungsvoll aus.

Der Stern hat übrigens unser Grosser (3) gemacht, beim Schneiden habe ich ihn unterstützt. Toll finde ich, dass der Stern bereits von den Kleinen gebastelt werden kann.

.

  • Material: 8 Sandwichbeutel, Leimstift, Schere, Schnur/ Faden

 

  • Anleitung: Wie rechts auf dem Bild eingezeichnet Leim auftragen, ein weiterer Beutel darauf kleben bis alle 8 aufeinander kleben.

 

 

 

 

 

  • Mit der Schere beidseitig bei der ganzen Beige einen Spitz schneiden.
  • Tipp: Ihr könnt auch halbrund, eine Zweispitz u.s.w einschneiden. Je nach Schnitt ändert sich das Resultat, Mit Stanzer kann man den Stern auch aufhübschen.

 

 

 

 

 

 

 

  • Stern auffalten, zusammenkleben und aufhängen.
  • Tipp: Wer den Stern wiederverwenden möchte, kann mit Büroklammern den Stern zusammenhalten und zum versorgen wieder zusammenlegen.
  • Sich daran erfreuen!

 

 

 

 

 

 

 

DIY Geschenkidee

Ein Geschenk von Herzen

Über eine kleine Aufmerksamkeit zu Weihnachten freuen wir uns alle. Mit Liebe selbst gemacht…Schöner kann ein Geschenk doch nicht sein… Übrigens kann das Geschenk auch mit Kindern hergestellt werden, da es eigentlich sehr einfach zu machen ist: Für Oma, die Patentante oder so. Ich zeige hier Inspirationen für eine Deko Idee mit Naturmaterialien zum Verschenken oder als kleines Geschenk für euch selber.

Folgendes Material lege ich bereit:

  • Naturmaterialien: Eicheln, aus feinen Ästen gebundenes Kränzchen, Federn, Tannenzapfen, Federn, Moos
  • Arbeitsmaterial: Feiner Golddraht, Schnur, Schere, Aale
  • Anderes: Gold – Stern, kleiner Korb, Glöckchen, Holzperlen, Wolle, Glitzerleim

Aus diesen Materialien habe ich kleine Anhänger gezaubert…

  • Mit Golddraht Tannenzapfen, Federn, Moos … umwickeln
  • Mit der Aale ein Loch in die Eicheln machen
  • Kombinieren wie es gefällt
  • Mit Glitzerleim aufhübschen wer mag***

 

 

 

 

Die Anhänger können für unterschiedliche Zwecke genutzt werden:

  • In ein Stück Holz zwei Schrauben drehen und mit einem dicken Draht verbinden. (Kann später immer neu dekoriert werden. Auch Fotos kann man mit Klammern dazwischen befestigen.)

  • An ein kleines „Karussell“ aus Eisen gehängt verleiht man dem Hauseingang oder der Terrasse weihnachtliches Flair. Das „Karussell“ habe ich an einen Laternenstab gehängt … Natürlich kann man es auch an einer Schnur an der Decke vom Wohnzimmer, im Flur oder im Eingangsbereich aufhängen…

 

Viel Spass beim Verschenken… An eine Liebe Person oder an dich selber***

 

Adventskranz

Hallo Adventszeit

Bald ist es so weit und wir dürfen die erste Kerze anzünden… Gerne möchte ich euch einige Ideen und Inspirationen rund ums Thema Adventskranz geben.

Im Bericht und in der DIY-Anleitung Mooskranz habe ich bereits angedeutet, dass man  einen Mooskranz zu einem sehr schönen Adventskranz gestalten kann. Natürlich gibt es sehr viele Möglichkeiten. Ich zeige euch unterschiedliche Kerzen, Deko mit Naturmaterialien und ein bisschen Glimmer darf in der Adventszeit auch sein, oder?

  • Den Mooskranz in eine Schale mit Sand legen: Anleitung für den Mooskranz hier meinhausundich.ch/mooskranz
  • Kleine Kerzenständer in den Sand legen und Kerzen darin befestigen.

  • Besonders schön finde ich die Kombination mit grünen Kerzen.

  • Als Dekoelemente habe ich Tannenzapfen in unterschiedliche Grössen, Eicheln, kleine Holzschlitten und Sterne gewählt.

  • Als weitere Variante: Dicke Kerzen in den Sand in der Mitte stellen.

 

  • Ein Adventskranz mal anders…
  • Deko: Glitzer Stern, Tannenzapfen, Eicheln mit Glitzer anmalen, kleiner Engel, Stern aus Birke, eine kleine Feder, Keksausstecher Stern, Baumhänger Eichel

 

Mooskranz

Mooskranz für den Advent und für das ganze Jahr

Unser Haus schmücke ich besonders gerne mit allem was die Natur uns schenkt.  Dieses Jahr habe ich mich für einen Mooskranz entschieden. Das tolle daran ist, dass man Moos überall auf Wiesen und im Wald finden kann.  Ein weiterer Vorteil ist,  dass der Kranz lange über Weihnachten hinaus schön grün bleibt und als hübsches Dekoelement zum Einsatz kommen kann! Hier einmal die super einfache Anleitung für den Kranz. Zu einem späteren Zeitpunkt zeige ich noch Weihnachtsideen***

Material: Strohkranz, Draht, Kerzen, Deko (Do it)Moos sammeln

  1. Moos auf den Kranz legen und mit Draht umwickeln (am Besten Stück für Stück vorwerts arbeiten)
  2. Kranz in eine Schale mit Sand legen. (Ich verwende jeweils Vogelsand.)
  3. Kerzen in den Kranz stellen und nach Lust und Laune dekorieren…Mit Tannenzapfen, Federn, Nüssen….

Räbeliechtli

Eine Tradition in meinem Haus

Unsere Kinder sind noch zu klein um offiziell am Umzug teilzunehmen. Wir schnitzen aber trotzdem eine Räbe um als Zuschauer teilzunehmen.

Stolz, mit glänzenden Augen schauen unsere Kleinen den vorbeiziehenden Kindern mit ihren Lichtern zu. Der Geruch von verschmorter Räbe liegt in der Luft. Immerwieder werden Räbeliechtli-Lieder angestimmt.

Meine Kinder halten die Räbeleichtli an der Stabkerze. Für mich die schönste Räbeliechtlivariante, da auf diese Weise, die strahlenden Gesichter der Kinder beleuchtet werden. *Zauberhaft*

Falls auch ihr gerne mit euren Kindern ein Räbeliechtli machen möchtet habe ich eine Anleitung für euch:

  1. Folgendes Werkzeug bereitlegen:

 

2.  Räbe in zwei Teile schneiden, Loch in Deckel schneiden um starkes  anbrennen zu verhindern.

3. Loch stanzen für die gerade (damit sie nicht rutscht) Kerze.

4. Nach belieben Formen hinein ritzen und die obere Schicht fein mit den Messer abziehen. Wer möchte kann auch mit Guetzliformen die Form vorgeben. Den Deckel mit Nadeln feststecken. Die Kerze vorsichtig durch das Loch drehen, falls nötig mit einem Messer vorsichtig ein bisschen nachschneiden.

Die fertig geschnitzte Räbe in ein feuchtes Tuch hüllen und in den Kühlschrank oder darussen an einen schattigen Ort legen. Nach dem Umzug schmücken wir jeweils unsere Terrasse mit den schönen Lichter.

 

Ältere Beiträge

© 2018 mein haus und ich

Theme von Anders NorénHoch ↑